Logo IGS

KOOPERATION ZWISCHEN SMDIGS.HALLE S-OHG UND GüNTHER PAPENBURG AG BESIEGELT

Draußen herrscht das Winterchaos, Straßen und Fußwege sind glatt, es weht ein kalter Wind. Doch in einem Tagungsraum in Halle wird fleißig gearbeitet. Drei Schülerinnen der Schülerfirma SMdigs.Halle S-oHG sitzen mit Angela Papenburg, Günther Papenburg GP AG, Geschäftsführerin der Bau- und Verwaltungsgesellschaft mbH Halle, zusammen und besprechen ihre nächsten gemeinsamen Schritte.

Grund dafür ist die von der Landeskoordinierungsstelle Schülerfirmen vermittelte Zusammenarbeit zwischen der Schülerfirma und dem Wirtschaftsunternehmen. Beide Firmen trafen sich am vergangenen Mittwoch zum zweiten Mal in den Räumen der GP AG, um weiter an ihrer Kooperation zu arbeiten.
Die SchülerMarketing Gesellschaft der IGS Halle (SMdigs.Halle) beschäftigt sich in ihrem Firmenalltag mit der Vermarktung der Schule und entwickelte bereits verschiedene Werbeartikel, wie T-Shirts oder Schlüsselanhänger mit dem Schullogo.
Im Marketing wurde auch die Schnittstelle der Kooperation beider Firmen gefunden. In einem ersten Gespräch im September wurde gemeinsam mit Frau Papenburg überlegt, welche Artikel auch über die Marketing-Abteilung der GP AG geordert werden könnten, um preisliche Vorteile für die SMdigs.Halle zu ermöglichen. Im Gegenzug wurden die Schüler beauftragt, neue Produktideen für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche für die GP AG zu entwickeln.
Die Schüler stellten nun ihre Ideen vor. Besonders angetan war Angela Papenburg von den hochwertigen Einkaufswagenchips aus Metall, welche die Schüler gleich mit dem GP-Logo versehen hatten. „Die Anschaffung der Chips werden wir in unserer nächsten Sitzung mit der Marketing-Abteilung besprechen. Vielleicht können wir diese Idee umsetzen.“ Gleichzeitig bestellten die Schülerinnen über die GP AG für ihren Bestand eine Lederfedermappe mit dem IGS-Schullogo, welche am Tag der offenen Tür am 29.01.11 erstmals verkauft werden soll.
Um die Zusammenarbeit zu besiegeln, wurde eine entsprechende Kooperationsvereinbarung von der Landeskoordinierungsstelle Schülerfirmen vorbereitet und von Angela Papenburg und der SMdigs Geschäftsführerin Lisa Schade unterzeichnet. „Die Kooperation zwischen Schülerfirmen und real wirtschaftenden Unternehmen ist ein bedeutender Schritt. Beide Seiten können von einer Zusammenarbeit profitieren. So besteht die Möglichkeit für das Wirtschaftsunternehmen, dem Nachwuchsmangel entgegen zu wirken und Schüler können erste Erfahrungen in der Berufswelt sammeln.“ erzählt Diana Redner, Mitarbeiterin der Landeskoordinierungsstelle Schülerfirmen.
Künftig soll die Kooperation der beiden Firmen noch weiter ausgebaut werden. Geplant sind beispielsweise ein Austausch zum Thema Buchhaltung und die Ermöglichung von Praktikumsplätzen bei der Günther Papenburg AG.

Hier geht es zu weiteren Gründerkids-News 

 

Abbildung