Logo IGS

VIERTER TAG IN ATLANTIGS

Heute morgen weinte der Himmel und unser Tag ging mit einigen Regentropfen los. Doch echte Atlantigser sind nicht aus Zucker und darum ging es auch heute wieder frisch ans Werk. Heute sind mehrere aufregende Dinge passiert. Zum Einen hatten wir heute einen echten arabisch sprechenden Flüchtling in unserem Staat. Also ein Mädchen, was an unserer Schule Abitur machen möchte und um Asyl bat. Unser Staat ist ein Staat für alle, deswegen erhielt sie natürlich ein Visum - da war sich unser Parlament schnell einig. Zum Anderen waren heute die Rettungskräfte der Stadt Halle verstärkt im Einsatz. Seid beruhigt, unseren Verletzten geht es wieder gut. Und der gebrochene Arm wurde umgehend fachmännisch betreut und behandelt. Danke dafür! Gegen Mittag gab es ein Match der Giganten in der Sporthalle, leider verloren die Old Stars sehr knapp gegen die Quotenchaoten im Lehrer- Schülervolleyballturnier. Es gab spannende Ballwechsel und es war wie immer sehr aufregend für alle. Heute besuchten Schüler uns Schüler der Sekundarschule Kastanienallee und unser Trampolin auf dem Hof, war für viele der Sprung in die Wolken. Im Puppentheater trafen Mensch und Tier aufeinander und die liebevolle Vorstellung erntete viel Applaus. Am späten Nachmittag hieß es "Ola", die Dancing Company stellte ihre Performance "Ein Jahr in Barcelona" vor. Es gab lustige, aber auch Gänsehautmomente. Beide Vorführungen gibt es morgen nochmal und Ihr seid herzlich eingeladen! Es lohnt sich. Wieder ein Tag voller bewegende und lustiger Momente. Genießt zum letzten Mal Euren wohlverdienten Feierabend. Wir sehen uns morgen in alter Frische!

[Ue 4.9.15]