Logo IGS

ABSCHLUSSFAHRTEN 10

Anreisetag (Luca 10a)

Am Morgen des 4. Septembers stand am Busbahnhof Halle der Doppelstockbus, der uns durch Österreich nach Italien bringen sollte, bereit. Nach Ankunft aller Schüler und Lehrer wurde der Bus bepackt und es ging los. Wir fuhren bis in den äußersten Süden Deutschlands und überquerten die Grenze nach Österreich, bevor wir über die Europabrücke passierten. Die Fahrt ging an Innsbruck vorbei, immer weiter Richtung Italien, welches wir nach der Überquerung des Brennerpasses erreichten und unserem Ziel immer näher kamen. Angekommen in Peschiera del Garda wurden die Koffer aus dem Bus ausgepackt und das Camp bezogen.

Sirmione (Ernestine10a)

Einer unser Ausflüge, die wir während unserer Abschlussfahrt 2017 unternommen haben, ging nach Sirmione, eine wunderschöne Stadt, gelegen am Gardasee (Italien). Es war unser erster Ausflug. Nach unserer Ankunft in Sirmione weckte die Scaligerburg (Castello Scaligero) zuerst unser Interesse. Ein Teil der Gruppe entschied sich für eine nähere Besichtigung. Diejenigen, die sich anders entschieden hatten, gingen los um die Stadt zu erkunden. Ich ging mit Jasmine, Mirja, Leonie, Erik, Benni und Thekla los. Wir sind zuerst durch die Stadt gelaufen. Sirmione ist eine Gegend, die sehr offen und fröhlich wirkt. Viele Häuser dort sind verschieden farbig oder an den Häuserfassaden ranken Blumen nach oben. Wir sind auch an Obstständen vorbeigekommen, wo Zitronen auf gehangen waren. Zusammen mit dem Gardasee, der das alles so weitläufig, frei und friedlich aussehen lässt und mit seinem schönen Blau die farbliche Gestaltung hervorhebt, wirkt die Szene wie ein Gemälde. Ansonsten haben wir Eis gegessen, die Eiswaffeln sahen sehr besonders aus. Sie waren nämlich am Rand mit Streuseln verziert. Den Rest des Tages saßen wir am See und haben die Aussicht auf den See mit seinen Schwänen und Enten und die umliegenden Ortschaften genossen.

Venedig (Hannah 10a)

Mit einer kleinen wackeligen Fähre fuhren wir nach Venedig. Dort angekommen nahmen wir an einer ca. zwei Stunden langen Stadtführung, angefangen und beendet am Markusplatz, teil. Die 2 Stunden Freizeit haben wir mit Pizza und Eis essen sowie shoppen gehen verbracht. Zurück am Anleger warteten wir ziemlich lange auf unsere Fähre, die uns zum Bus zurück nach Peschiera brachte. Total erschöpft und mit Blasen an den Füßen fielen wir nach dem Abendbrot ins Bett.

Garda-Stadt  ( anonym !0a)

Heute waren wir in Garda-Stadt, einem kleinen Ort nahe unseres Campingplatzes. Als wir dort nach kurzer Busfahrt ankamen, hatten wir drei Stunden Zeit uns in der Stadt umzuschauen. Wir teilten uns in Gruppen ein um die Stadt zu entdecken. Meine Gruppe bestand aus Luca, Matty, Ilja, Jakob, Florian und Erik. Zuerst liefen wir die Promenade entlang bis wir einen Steg fanden, an dem Matty und ich die Schuhe auszogen um ins Wasser zu waten. Danach gingen wir noch einen Eisbecher essen. Ich bestellte einen Becher mit Johannisbeeren. Schließlich besuchten wir noch ein paar Läden um zu shoppen.  Danach fuhren wir mit dem Bus wieder zurück.  

Th.Häußler, I.Müller 10a


Fahrtenbericht Klasse 10c Italienfahrt 04.09.2017 – 08.09.2017

Dienstag 05.09.2017

Sirmione

Am Dienstag, den zweiten Tag unserer Abschlussfahrt, sind wir nach Sirmione gefahren. Nach einer 20minütigen Fahrt haben wir die Stadt erreicht. Die Ortschaft mit vielen Winkelgassen und einem kleinen Kastell empfanden wir als sehr einladend. Fast die ganze Stadt ist vom Gardasee umgeben. Wir fanden den Besuch von Sirmione sehr lohnenswert und könnten es nur empfehlen.

- Zoe und Leonie

Mittwoch 06.09.2017

Venedig

Am Mittwoch, den dritten Tag unserer Abschlussfahrt, sind alle Klassen des zehnten Jahrgangs mit dem Bus und anschließend mit einem Schiff nach Venedig gefahren. Früh mussten wir los, denn die Stadtführung begann schon 13.00 Uhr. Diesem interessanten Geschehnis durften wir bis 15.00 Uhr lauschen. In der Altstadt gab es viel zu entdecken, wie z.B. den Markusdom, der nicht nur von außen, sondern auch von innen zu bestaunen war. Danach hatten wir die Möglichkeit einige Stunden Freizeit zu nutzen. Venedig bot unzählige Geschäfte, sodass die Zeit wie im Flug verging. Die Rückfahrt glich der Hinfahrt. Völlig erschöpft von einem so tollen Tag kamen wir pünktlich 20.15 Uhr zum Abendbrot.

- Lea und Emilie

Donnerstag 07.09.2017

Garda

Heute haben wir, wie gestern, um 7.40 Uhr gefrühstückt. Danach, gegen 8.40 Uhr, fuhren wir bei gutem, sonnigem wenn auch etwas bewölktem Wetter nach Garda und kamen dort kurz nach 9 Uhr an. Nach einem kurzen Spaziergang zum Gardasee hatten wir Freizeit. Im Großen und Ganzen wurde geschlendert, eingekauft und Pizza gegessen.

Gegen 13 Uhr war dann auch schon die Abfahrt Richtung Unterkunft. Wir haben uns dort um 16 Uhr ein paar Tretboote gemietet und sind ein bisschen Baden gegangen. Als Nachmittags- bzw. Abendbeschäftigung war ja eigentlich ein Volleyballturnier/-spiel geplant, aber da spielte das Wetter nicht mehr mit und es schüttete wie aus Eimern. Also mussten alle ihren Tag im Bungalow ausklingen lassen.

- Justin

Y.Quinke, E.Strunk 10c

Abschlussfahrt der 10. Klassen nach Italien vom 4.9.-8.9.2017

Montag, den 4.9.
Gegen 7.30 starteten 2 Busse vom Bahnhof Halle. Nach anstrengender  Fahrt , aber mit netten Zwischenmomenten bei MC Donald bzw. Burger King, landeten wir  20.00 in Peschera del Garda. In Skimanier standen die Jungs in einer Reihe vor dem Bus um alle Koffer fachmännisch auszuladen. Das klappte perfekt, so dass  wir uns ein wohlschmeckendes Abendbrot verdient hatten. Erschöpft konnten wir bald gut schlafen.
Leo, Fabian, Julian, Jakob und Alexander
Dienstag, den 5.9.
Ausgeschlafen und vom Frühstück gestärkt ging es mit dem Bus und allen 10.Klassen nach Sirmione, ein wirklich niedliches, beschauliches Städtchen. Anne, Dome und Geli  hatten sich über Sirmione informiert und präsentierten ihr Wissen in einem KV. Dann konnte jeder für sich schauen und wählen, ob entweder Kultur, Shoppen oder Beides angesagt war. Zurückgekehrt, brachte uns der Nachmittag noch viel Freizeit mit baden, Volley-, Basketball, Tischtennis ect. Unteranderem gab es ein Vb-match zwischen Schülern und Lehrern. Eine Disko unter dem Motto “White Party“ stellte für den größten Teil von uns den Höhepunkt des Tages dar. Abschließend trafen wir uns mit unseren Tutoren am Bungalow von H.Hetzsch  um uns über den Tag auszutauschen und dann  endlich gut zu schlafen.
Jenny und Daria
Mittwoch, den 6.9.
Heute hatten wir  einen langen und anstrengenden Tag. Wir waren gespannt, denn es ging nach Venedig! Nach 2h Fahrt trafen wir in einer menschengefüllten Stadt ein. Viele Dinge waren mit Warten verbunden, ob mit dem Wassertaxi direkt nach Venedig bzw. zurück zu kommen oder den Beginn auf die Stadtführung. Trotzdem war alles aufregend und interessant. Für die meisten war wohl das Shoppen am besten. 20.00 kamen wir ziemlich geschafft auf unserem Campingplatz an. Nachdem Abendbrot trafen wir uns wieder zum Smaltalk über den Tag mit unseren Tutoren.
Dominik, Nils, Tom B., Leon, Tom K.
Donnerstag , den  7.9.
Heute fuhren wir in die Stadt Garda um die letzten Einkäufe zu tätigen. Nein, eher weniger! Erst einmal machten wir einen gemeinsamen Spaziergang am Gardasee mit unseren Tutoren. An einer schönen Stelle (viele Steine) war „Werfen auf Weite“ und „ Wer lässt den Stein am weitesten  springen“ angesagt…das war ein Gaudi! Selbst einige Mädchen ließen sich von diesem Spaß anstecken und waren mit von der Party. Nachmittags tummelten wir uns wieder am und im See. Gewitter und Regen hielt uns nach dem Abendbrot in den Bungalows. Am Ende passten wir zu 23 Leuten in den Bungalow von H.Hertzsch. Huh war das eng und heiß, als wir das Klassenfahrtsquiz von Frau Schulz lösen mussten. Aber alles klappte. Sue war die Siegerin und freute sich über ihren leckeren Preis.
Natalie, Angelika, Lea und Anne
Freitag, den 8.9.
Frühstück, Bungalowabnahme  – Kaution zurück…juhu, wir waren ordentlich! 10.00 Antritt der Heimreise: schlafen, Handy, Musik hören , Pausen bei MC Donald, singen, dann 22.30 endlich in Halle und von den Eltern abgeholt. Sicher gibt es jetzt viel zu erzählen!
 
M.Hertzsch , C.Schulz 10d