Logo IGS

WALDLAGER KLASSE 9E

Als wir uns 7:45Uhr am Bahnhof trafen, war unsere Klasse noch eher skeptisch bezüglich der ganzen Fahrt. Wir stiegen also in den Zug und wurden anschließend in Sangerhausen von den Waldarbeitern mit 4 Kleintransportern abgeholt und in das Jugendwaldheim Wildenstall gefahren.

 

Als wir ankamen wurden wir freundlich begrüßt und bekamen die Regeln angesagt.

 

Danach war der Rundgang und dann kam die erstaunliche Wendung. Plötzlich hatten alle gute Laune und freuten sich auf die anstehende Woche.

 

Am selben Tag hieß es noch 2 Stunden Arbeit. Auf den darauf folgenden Tagen (außer Freitag) jeweils 5 Arbeitsstunden in den am Montag zugeordneten 3 Gruppen.

 

Jeder Tag startete 6:30 Uhr mit dem Frühstück und dann 7:00 Uhr am Treffpunkt für die Arbeit. Im Großen und Ganzen hat jeder von uns die gleichen Arbeiten verrichtet. Darunter z.B. Holz sammeln, spalten und stapeln, Feuer machen, etwas bauen, Straßenschäden mit Schutt auffüllen, auskehren und Nägel sortieren. Nach der Arbeit gingen wir erschöpft zum Mittagessen, was uns allen immer gut geschmeckt hatte. Nach unserer Freizeit sind wir Nachmittags zusammen als Klasse am Dienstag in das Kino in Sangerhausen zu dem Film „Dieses bescheuerte Herz“ gefahren, am Mittwoch zum Bowling in Wippra 1,5 Stunden gelaufen und am Donnerstag in das Bergwerk 45 min gewandert. Außerdem grillten wir am letzten Abend gemeinsam und genossen die Zeit am Lagerfeuer zusammen als Klasse. Am Freitag stand wieder 2 Stunden Arbeit an, da wir unser Gepäck packen und anschließend alles putzen mussten. Das war denke ich für niemanden ein Problem.

 

Danach wurden wir verabschiedet und fuhren los in Richtung Heimat. Gegen 15:00 Uhr sind wir wieder in Halle angekommen und fuhren nach Hause. Ein Glück hat die ganze Woche das Wetter mitgespielt und niemand hat sich großartig verletzt.

 

Durch diese Fahrt haben wir viel gelernt, die Auszeit vom Handy genossen und unsere Teamfähigkeit verbessert.

 

08.01-12.01.2018

(Jessica S./ 9e)