Logo IGS

SCHüLERAUSTAUSCH ELK

Der Sonntag und der Montag

Sonntagabend haben wir die Austauschschüler mit Plakaten und Luftballons empfangen.
Viele waren müde wegen der langen Busfahrt. Aufgrund des schlechten Wetters und der Temperaturen sind dann alle schnell nach Hause gegangen. Zuhause angekommen wurde dann meist erstmal gegessen und es wurde sich weitläufig unterhalten. Gastgeschenke wurden überreicht und viele sind dann schon ins Bett gegangen, manche aber haben noch Spiele gespielt.
 
Am nächsten Morgen ging es dann um 09:00 Uhr los. Erstmal haben wir uns in getrennten Gruppen zusammen gefunden und uns über den letzten Abend unterhalten, ob alles gut gelaufen ist. 
Später kamen unsere Austauschpartner und wir haben „Autogrammjäger“ gespielt. Dabei sollte man ein Autogrammblatt füllen. Man musste eine Person finden, auf die eine der 16 Fragen zutraf und jene Person dann um eine Unterschrift bitten. Doch die deutschen Schüler durften nur die polnischen Schüler fragen und die polnischen Schüler nur die deutschen Schüler. 
Vor dem Mittagessen sind wir in unsere Sporthalle gegangen und haben ein paar Teamspiele gespielt. Da mussten wir z.B. zu zwölft einen „Kran“ steuern und damit einen Turm aus Holzklötzen bauen, dies war gar nicht so leicht. Diese Spiele waren spannend und haben uns gut gefallen.
Dann gab es Mittagessen: Nudeln und zum Nachtisch Joghurt. Anschließend war Freizeit, da konnte man aber leider nicht viel unternehmen, denn es war sehr kalt, windig und es hat geregnet.
Doch als wir uns 17:00 Uhr am Markt getroffen haben, war es nur frisch und es hat nicht geregnet. Es gab für jeden zwei Kugeln Eis nach Wahl und bunte Streusel. 
Danach haben sich Gruppen zusammen gefunden und sind den Boulevard entlang geschlendert. Abends sind manche noch in ein Restaurant gegangen oder haben noch etwas anderes Schönes gemacht. 

(Finn Moeller, 8a)

[Kr 24.09.18] [Photos: Ew]