Logo IGS

HERBSTANFANG IN DER BRANDBERGEHALLE - UNSER SPORTFEST 2018

Ein langer, heißer Sommer ging ausgerechnet einen Tag vor unserem Sportfest zu Ende. Natürlich stimmt der Kalender, aber ein Regensonntag reichte aus, um alle Aktivitäten unseres Sportmontags in die Halle zu verbannen, die Wurf – und Stoßanlagen im Außenbereich waren dann doch zu verschlammt. Eine Weitsprunganlage in der Halle wird saniert, einige Lehrer und Schüler der 8. Und 9. Klassen kümmern sich um den Besuch aus Polen und die Krankenliste ist auch nicht leer, da waren alle Ideen gefragt, um das Großereignis planmäßig „über die Bühne“ zu bringen! 

Von 7.00 Uhr bis 15.45 Uhr herrschte rege Aktivität an den Stationen. Die Schüler zeigten Einsatz und leichtathletisches Können, die Lehrer kümmerten sich um Betreuung, korrekte Bewertung und um Aufsichten an vielen Brennpunkten. Die Helfer der A 20 leisteten bis auf ganz wenige Ausnahmen sehr verantwortungsvolle, qualifizierte Hilfe, manche sogar viel länger als mit Frau Schneider vereinbart. Nicht zuletzt war auch die Arbeit der beiden Praktikanten Luis Klein und Titus Mövius ein unverzichtbarer Baustein für das Gelingen des Sportfestes und sicher auch eine gute Erfahrung in der Ausbildung beider zukünftiger Kollegen. Die guten Ergebnisse der Schüler werden sich in den Leichtathletiknoten widerspiegeln. Die Spannung und der Spaß am Bewegen lassen vielleicht noch einige Interessenten zum regelmäßigen Training erscheinen.                                                  

Leider gab es aber auch in diesem Jahr wieder unsportliche Akzente, diesmal besonders bei den Staffeln der 9. Und 10. Klassen. Die Ergebnisse der 10. Klassen lassen sich leider wegen mehrerer Regelverstöße nicht gerecht bewerten, auch nach auswertender Diskussion im Sportlehrergremium war hier kein Konsens zu finden, schade, denn die meisten der 40 Starter waren fair gelaufen. Schwerwiegender ist die unfaire Attacke eines Schülers der 9. Klasse auf einen Mitschüler der Parallelklasse vor dem Lauf zu werten. Eine disziplinarische Auswertung im Team wird folgen, dass die Staffel disqualifiziert wurde war nur die unangenehme Konsequenz für den laufenden Wettbewerb.                                            

Für kommende Sportfeste wünscht euch euer bis jetzt verantwortlicher Sportlehrer bei allem Ehrgeiz ein gesundes Maß an Fairness und Kameradschaftlichkeit. Ein Siegen um jeden Preis ist entspricht nicht den Prinzipien unserer IGS.

 

IGS Halle „Am Steintor“ 24. September 2018                    [P. Fischer 24.09.18]