Logo IGS

SCHüLERAUSTAUSCH HALLE-ELK- 04

Begegnung in Morawa - Donnerstag  
Nach leckeren Quarkeierkuchen zum Frühstück starteten wir unseren letzten gemeinsamen Tag mit einem Film. Dieser handelte von einer amerikanischen Familie, die durch den zufälligen Fund eines Koffers herausgefunden hatte, dass ihre Vorfahren aus Schlesien stammten. Die Familie besuchte die Heimat ihre Großeltern und unterstützt seitdem mit Hilfe von vielen Freunden den Erhalt des ehemaligen Familienbesitzes.
Noch am Vormittag bereiteten wir Plakate zu unserer Heimatstadt und unserer Schule vor, die wir am Nachmittag präsentieren würden.
Zum Mittag gab es Eisuppe und Gulasch, bevor wir nochmal zu den Pferdeställen gingen. Wer wollte durfte in der Reithalle auf dem Pferd Kaczper reiten. Es war toll.
Die Plakate der polnischen Schüler waren sehr kreativ gestaltet und auch wir hatten alles gegeben um uns gut zu präsentieren. Zum Abschluss beschäftigten wir uns mit verschiedenen Werten und typisch deutschen und polnischen Eigenschaften, nicht zu vergessen die Feedbackrunde. 
Zur Vorbereitung des krönenden Abschlusses unserer Reise wurde die Playlist für die Disco herumgereicht. Während der Disco war eine super Stimmung alle tanzten und sangen begeistert mit. Die polnischen Schülerinnen brachten die Aula zum Kochen. Müde und glücklich fielen wir in unsere Betten.
Gerade sitzen wir im Bahnhof Breslau und warten auf unseren Zug nach Hause.
Flo & Merci 8a

Ein großes Dankeschön gilt allen, die mitgewirkt haben unsere Begegnung zum Erfolg zu führen, insbesondere an das DPJW, die St.-Hedwig-Stiftung, Frau Swegler, Evelina, Lea, Josephine, Renata aus Breslau, Melitta Sallai, allen Referenten die mit uns gearbeitet haben, Sylwia Petrowska von unserer Partnerschule aus Elk. Wir freuen uns auf alle kommenden Begegnungen im Sinne der europäischen Verständigung.

[Ew,Hm]