Logo IGS

FREIE DIGITALE LANDKARTEN UND IHR EINSATZ ZU UNTERRICHTSZWECKEN

Das Projekt "Stolpersteine in Halle" ließ uns erstmalig mit den freien Landkarten von openstreetmap.org arbeiten, da Google Maps an einigen Stellen doch Einschränkungen hat, die dem Arbeiten mit freien Geo-Daten widersprechen und zu Urheberrechtsverletzungen führen können. OSM (Abk. für "openstreetmap") kommt dem Ziel, für schulische Zwecke digitale Landkarten frei zur Verfügung zu haben, diese in eigene WebSites einbinden und ergänzen zu dürfen bzw. Spezialkarten mit zusätzlichen Daten füllen und frei veröffentlichen zu können, sehr nahe. Warum kann Google-Maps dafür nicht genutzt werden? Die Firma Google hat bezogen auf die Verwendung ihrer APIs bestimmte Änderungen in der letzten Zeit eingeführt die dazu führen, dass "freie" APIs kostenpflichtig werden, wenn eine Internetseite eine gewisse Anzahl von Aufrufen pro Monat erreicht.
Für Schulprojekte ist wichtig: freie Geodaten mit freier Software zu verwenden und diese publizieren zu können.

OSM lässt sich gut mit der Wikipedia vergleichen. Deshalb werden auch regelmäßig - wie bei der Wikipedia - Spendenaufrufe veröffentlicht. "Freie" Mitarbeiter/Redakteure (hier "Mapper" genannt) sammeln und veröffentlichen die Daten. OSM wurde 2004 in London gegründet (der zentrale Server mit der Wiki-Datenbank gehört in London zum University College) und hat weltweit viele Aktivisten, die unter anderm in lokalen Gruppen organisiert sind (in Leipzig gibt es eine, in Halle nicht). Eine Registrierung genügt, um Daten auf den Basiskarten zu ergänzen bzw. falsche Angaben zu korrigieren.

Die Daten können online (OSM >> bearbeiten) oder auch offline (JOSM-Editor installieren, Kartenbereich downloaden, Daten eintragen, Karte uploaden) eingegeben werden. Nach einer gewissen Zeit stehen dann diese über die OSM-Karte zur Verfügung. Dies alles ist auch ohne GPS-Daten möglich. In diesem Fall ist die genaue Lage eines Standortes zu finden und dann in die OSM-Karte einzutragen. Beachtet werden sollte nur, dass keine urheberrechtlich geschützen Kartenangaben verwendet werden. Der klassische Weg geht aber über die GPS-Daten, die als erstes zu bestimmen sind und dann auf die Karte mit inhaltlichen Beiträgen versehen zu übertragen sind (Die IGS.Halle kann man z. B. über den Permalink http://bestofosm.org/?type=mapnik&lon=11.97382&lat=51.48808&zoom=18 "anspringen"; aus der Adresse ist zu ersehen, dass die Zoomstufe 18 bei einer "Best of OSM"-Karte vom Typ "Mapnik" aufgerufen wird; die GPS-Koordinaten der IGS.Halle sind demnach Longitude [Länge]=11,97382 und die Latitude [Breite]=51,48808). Rechts unten können bei dieser Karte die Koordinaten des Mauszeigers direkt abgelesen werden. Außerdem ist die eingestellte Zoomstufe ersichtlich. Beim Klick auf "Permalink" wird die vollständige URL der Seite in der Adresszeile angegeben, die man kopieren und weitergeben bzw. als Lesezeichen abspeichern kann.  

Das Projekt OpenLayers führt zur Generierung von speziellen Schichten (layer) über der Basiskarte, die weitere Informationen enthalten.  

Weiterführende Links:
Grundkarten stehen in verschiedenen Stilen zur Verfügung
(die meisten Karten sind schon auf Halle gezoomt)
<< Openstreetmap-Karte
<< openstreetmap.de (OSM deutscher Stil)
<< informationsfreeway.org
<< bestofosm.org
<< ÖPNV-Karte (öffentlicher Nahverkehr)
<< OSM-CycleMap (Fahrradkarte)
<< Topographische Wanderkarte aus OSM-Daten (zur Zeit nicht verfügbar; wahrscheinlich wird auf einen anderen Host umgezogen)
<< openstreetbrowser.org (Navigation über Europa-Straßenkarten)
<< OSM POIs-Karte (=points of interessts - z. B. können alle korrekt als Schulen eingetragenen Einrichtungen angezeigt werden)
<< feietonne.de (See- und Gewässerkarte)
<< Tiles@Home-Karte (auch T@H oder Tah genannt)
<< Vegane Gaststätten und Einkaufsmöglichkeiten
<< Karte mit Überwachungskameras (für Halle hat niemand einen Eintrag gemacht, für Leipzig aber ja)
<< OSM-Mauerkarte
<< Rollstuhlfahrerkarte mit Eintragemöglichkeit
<< Schnelle und stufenlos zoombare OSM-Karte mit Entfernungsmesser und Routenplaner)
<< OSM-Stadtplan von Halle mit den von uns in der Basiskarte eingetragenen Stolpersteinen (Hinweis: der Karten-Stil kann verändert werden; die Stolpersteine sieht man als Grundkarte "OSM Standard (Mapnik)" aber nicht, wenn "OSM deutscher Stil" aktiviert wurde)
<< OSM-Stadtplan von Halle in einer Spezialansicht mit den im Hintergrund gespeicherten Informationen zu den Stolpersteinen (hier die Deutschlandkarte zum Thema "Stolpersteine"; ab Zoomstufe 11 sind die grünen Informationssymbole für jedes einzelne Objekt sichtbar)
<< Selbsterstellte Spezialkarten mit Layern (Schichten, Folien), die weitere Informationen enthalten, im Hintergrund aber die Basiskarte laden: hier städtische Friedhöfe mit Gräbern, die regionalgeschichtlich mit unserem Schulstandort zu tun haben; es wurden zusätzliche Objekte erzeugt, die auf dem OSM-Server abgelegt wurden; dann wird eine besondere HTML-Datei erzeugt, die zusammen mit zwei Javascript-Dateien auf dem e i g e n e n  Server zu speichern und von dort auch aufzurufen ist (relativ einfach mit Easymap zu realisieren) 
a) Laurentiusfriedhof
b) Stadtgottesacker
c) Nordfriedhof 
Die hier gezeigten Karten enthalten zusätzliche Angaben, die auf der OSM-Basiskarte n i c h t enthalten sind.

<< OSM-Copyright (für Schule wichtig!!!)
<< Deutsche OSM-Projektseite
<< Wikipedia-Artikel zu OSM
<< Wikipedia-Artikel zu OpenLayers
<< Geofabrik arbeitet eng mit dem OSM-Projekt zusammen und bietet hilfreiche Informationen
<< Google Maps API-Familie

  OSM-Karte - Umgebung der Schule - anzeigen

[Bk 27-12-11]

GPS-Koordinaten der IGS.Halle:

51.48723558931616, 11.972651481628418

Lizenz der OSM-Karten:
CC-BY-SA 
Abbildung
Freie Geodaten mit freier Software publizieren - dies ist das Grundprinzip von OSM! 
schulgeschichte(at)ígs-halle.de