Logo IGS

3. MäRZ 2012 -BUNDESWEITER TAG DER ARCHIVE

Im Zweijahresrythmus findet - nun schon zum sechsten Mal - der Tag der Archive statt, an dem in Halle natürlich das Stadtarchiv aber auch die Leopoldina und andere Einrichtungen mit ihren Archiven beteiligt sind. 
Auch die IGS.Halle hat ein "historisches" Archiv, ein Schularchiv, das Materialien zum Schulstandort in der Adam-Kuckhoff-Str. 37 und Gegenstände zum Thema "Schule" allgemein sammelt. Dies seit dem Jahre 2009 sehr intensiv. Unsere Sammlung umfasst schon 188 Exponate (s. pdf-Datei unten). Leider werden die Materialien noch sehr selten im Unterricht bzw. für Projekte genutzt. Aber das kann sich ja noch ändern. Das Archiv lebt von den "alten" Materialien, die aktuell keine direkte Rolle im Schulbetrieb mehr spielen aber nach einigen Jahren von Wert sind, da sie entweder den Hauch von Einmaligkeit haben (s. z. B. die Originalschulhefte eines Abiturienten des Jahres 1939) oder verdeutlichen, wie Schule früher funktionierte (s. die alten Mathematik-Lehrbücher, die z. T. älter als 100 Jahre sind). Hierbei muss das Archiv auf Schenkungen, Dauerleihgaben und den Kauf in Antiquariaten zurückgreifen, wobei bei der aktuellen Finanzknappheit klar ist, dass es für ein historisches Schularchiv keinerlei Finanzposten gibt, also private Portemonnaies gefragt sind. Hoffen wir, dass es auch nach der Sanierung des Gebäudes und unseren Wiedereinzug ins Haus des ehemaligen Stadtgymnasiums noch ein sicheres Plätzchen für die "historischen" Materialien gibt. 

Die Führung durch das Stadtarchiv wurde unter dem Gesichtspunkt gestaltet, welchen Weg zum Beispiel eine Bauakte geht, die älter als 10 Jahre ist und im Stadtarchiv von nun an aufbewahrt wird. Von Anfang an steht immer die Frage nach der beweisbaren Archivwürdigkeit. Entmetallisierung, Restaurierungswerkstatt und Magazin waren die Stationen. Es fielen dabei Fachtermini wie "ausheben von Archivalien, Enthältvermerk, Folien ohne Weichmacher, Benutzung ist immer schädigend, Findhilfsmittel, preußische Fadenheftung, Amt für Plünderungsentschädigung und Tumulte, natürliche Klimatisierung, Archivbau nach dem Kölner Modell" usw. usf. 

Weiterführende Links:

schulgeschichte(at)igs-halle.de 
[Bk 03-03-12]

Die Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit, Frau Christiane von Nessen, führte durch das Stadtarchiv