Logo IGS

DIE AG SPURENSUCHE AM TAG DER OFFENEN TüR

Zum diesjährigen Tag der offenen Tür am Samstag, dem 25. Januar 2014, werden wir im Erdgeschoss im Raum 109 (rechts neben dem Gottfried-Riehm-Brunnen) präsent sein. Als Thema haben wir "alte Lehrbücher und Hefte" gewählt.

Kommen Sie uns doch besuchen! Stöbern Sie in alten (bis 1960) Schullehrbüchern, Schülerheften und Schülerzeitungen. Am Riehm-Brunnen können Sie ein Getränk genießen. Lesen Sie die Sprüche, die wir zum Thema "Buch" ausgewählt haben. An die Wand wird die Website des Projekts projiziert. Nehmen Sie an der Abstimmung teil: "Über welches Medium werden Schüler in 20 Jahren ihr Wissen hauptsächlich aufnehmen - Bücher, Ebooks oder Computer???"
Fragen können Ihnen Herr Budnik, Frau Meerheim oder einige Schüler der Klasse 7d beantworten.

Dies ist nicht der Riehm-Brunnen ...

*************************************************************
Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite:
die letzte!
- John Osborne -

*************************************************************

Das war der Tag der offenen Tür ...
Der Tag war wieder sehr aufregend und recht nützlich für die AG Spurensuche. Als Gäste konnten begrüßt werden:
- Herr Jacob, der Leiter des Stadtarchivs
- Frau Berthold, die Witwe des ehemaligen Schülers der Friedrich Nitzsche Oberschule, Helmut Berthold, von dem wir viele Schülerhefte aus den 30er Jahren zeigen konnten
- Herr und Frau Knopf, die Lehrer an der POS Weineck waren und neue Informationen und Dokumente aus DDR-Zeiten versprachen
- ältere Bewohner des Stadtgebietes, die ihre Erinnerungen an die Schule preisgaben
und viele Gäste, die mit Interesse die alten Bücher und Hefte begutachteten.
Gut kam bei den jüngeren Gästen des Tages der offenen Tür die Getränke am Riehm-Brunnen an. Dank Frau Kotulla, die die Schulrallaye organisierte, wandten sich einige Besucher mit Fragen zur Schulgeschichte an uns. Der einzige Wehrmutstropfen bestand darin, dass wir für unsere Schulglocke immer noch keine Aufhängung haben und diese deshalb im Archiv bleiben musste.
Zu danken ist den Schülern der 7d und Frau Meerheim, die für Ordnung im Raum sorgten.

Die Auswertung der Umfrage ergab:
16 % der Befragten meinten, dass in 20 Jahren die Schüler hauptsächlich ihr Wissen aus Büchern beziehen werden. 23 % meinten, dies wird mittels Computer geschehen. Und 61 % waren der Meinung, Ebooks werden die Funktion der Bücher übernehmen.

Allen Teilnehmern an der Umfrage ein herzliches Dankeschön.

 

[Bk 24-01-14/25-01.14]

Reproduktionen von Riehm-Fotos am Riehm-Brunnen. 

Der Schulleiter, Herr Paschkowski, vor dem Brunnen.  

Frau Berthold mit Herrn Budnik am Tisch mit den Schulheften des Mannes von Frau Berthold.  

Schülerinnen der 7d beim Blättern in alten Schulheften.  

schulgeschichte(at)igs-halle.de