Logo IGS

"HISTORISCHE" BUCHLESUNG MITDR. WERNER NEUß

Am 21. November 2014 hatten wir den pensionierten Arzt Dr. Werner Neuß (Sohn des in Halle bekannten ehemaligen Stadtarchivars Erich Neuß) zu Gast, der interessierten Schülern des 9. und 10. Jahrgangs seine Rechercheergebnisse zum Leben von Felix Huberti (war Schüler des Stadtgymnasiums) und Felix Kersten vorstellte, die man zusammengefaßt in seinem Buch "Mörder, Mentor, Menschenfreund: Himmlers Leibarzt Felix Kersten - die Lösung eines Rätsels" nachlesen kann. Dass es in dieser Lebensgeschichte (bzw. Lebensgeschichten) mehrere Rätsel gibt, machte Herr Neuß den Schülern deutlich, auch, dass das letzte Wort in diesem Fall wohl noch nicht gesprochen ist.

Der Grund dafür, dass Herr Neuß von der AG Spurensuche in die Schule eingeladen wurde besteht darin, dass der Hauptakteur, Felix Kersten, möglicherweise mit dem Schüler/Abiturienten Felix Huberti aus unserem Schulhaus identisch ist.

Den Schülern sollte klar geworden sein, dass "große Geschichte" durch viele "kleine Geschichten" realisiert wird, die sich ganz konkret an bestimmten Orten zu bestimmten Zeiten abgespielt haben; damit auch in unserem Hause mit seiner über 145jährigen Geschichte. Und: selbst lang zurückliegende Ereignisse bieten immer noch Raum für Suchen und Finden, denn, wenn man das Buchcover von Herrn Neuß' Buch nimmt, das dort abgebildete Puzzle ist eben immer noch nicht endgültig gelöst - es lohnt, sich, das noch fehlende Puzzlestück weiter zu suchzen. Wir werden sehen, ob das jemandem gelingt.

Herr Neuß erhielt als kleines Dankeschön zur Erinnerung an die Schule Beutel, Federmappe und Bleistift mit IGS-Logo.

Hinweis: fast alle in der Buchlesung genannten Bücher können im historischen Schularchiv ausgeliehen werden.

[Bk 22-11-14; Fotos Budnik]