Logo IGS

ROHRDOMMELN, IDYLLISCHE PLÄTZE UND STEILE BERGE – DER RADKURS 2020

Auch in diesem Jahr hieß es für einen Sportkurs der Qualifikationsphase „Rauf auf die Drahtesel und rein in die Natur“. Vom 07. bis zum 11. September absolvierten die 15 Schülerinnen und Schüler so insgesamt etwa 250 km auf ihren Fahrrädern rund um Halle. Die Tagesziele erstreckten sich in alle Himmelsrichtungen: Hufeisensee, Wallendorfer und Raßnitzer See, Geiseltalsee, süßer See und letztlich die Burg Wettin. Neben dem Durchhalten der unterschiedlichen Touren mussten sie verschiedene Berge mit teilweise 16 % Steigung erklimmen sowie Fitnesstestate, Sprintwertungen und ein Zeitfahren absolvieren. Ein weiteres Highlight war der Spinning-Kurs am Montag mit Steffen Blumenthal vom Sportpark med, dem wir noch einmal recht herzlich dafür danken möchten. 

Nach einer erfolgreichen Woche, die auf der Burg Wettin endete, gaben die Schülerinnen und Schüler folgende Statements ab:

Ich fand die Woche wunderschön und würde es immer wieder tun. Trotz sehr großer Anstrengung habe ich sehr viel Spaß gehabt. Wir haben uns untereinander immer wieder motiviert und haben jeden Tag geschafft. Schade, dass es vorbei ist :(

Die Radwoche war sehr schön und wir waren eine coole Truppe. Glücklicherweise gab es keine Verletzungen und keine Größeren Probleme mit den Rädern. 

Die Woche behalte ich mir gerne in Erinnerung durch die schönen Momente aber auch durch die Momente, wo ich an meine Grenzen gekommen bin. 

Auch wenn manche Berge lästig waren und mich die Tour am Dienstag aufgrund des Bodens etwas genervt hat, fand ich diese Woche wunderbar.

Auch wenn ich jetzt hier mit ziemlichem Muskelkater und Schmerzen stehe, bin ich schon etwas traurig, dass die Woche nun fast vorbei ist. Ich bin sehr über mich hinausgewachsen und war jeden Abend stolz, dass ich es geschafft hab...auch wenn ich manchmal ziemlich geflucht habe... 

Die Strecke am Geiseltalsee war schön zu fahren. Ansonsten war die Woche viel zu anstrengend.

[HR - 2020-09-15]