Logo IGS

BRANDBERGEHALLE-TRADITIONELLES SPORTFEST AM 12.10.2020

Trotz ungünstiger Bedingungen und ständiger Überlegungen seit März 2020 sollte die Durchführung unseres sportlichen Events etwas NORMALITÄT in unseren Schulalltag bringen. Ein gut durchdachter Hygiene-und Ablaufplan von Herrn Häußler und Frau Olschewski führte Schüler/-innen und Lehrer/-innen zum Gelingen ihrer Aktivitäten. In ruhiger, musikalischer Atmosphäre absolvierten alle Kohorten in 1,5 Stunden nacheinander ihre drei Disziplinen: Weitsprung, Kugelstoßen oder Indiaka-Weitwurf sowie 50, 75, 100 m Sprint in der Halle. Siegerehrung wird später in den Teams stattfinden! Allen Beteiligten ein Dankeschön für das gute Gelingen dieser Veranstaltung. Hoffen wir, dass im nächsten Jahr neben dem Dreikampf auch die heiß begehrten Laufstaffeln stattfinden können. Allen schöne, erholsame Ferien.

Sh -19.10.2020

Dreikampf zum Sportfest am 12.10. – „Dabei sein ist alles“

Besonders in diesem Jahr kann dieses olympische Motto auch für unser Sportfest gelten: „Dabei sein ist alles“. So startete am Montag, dem 12.10. um 7 Uhr morgens bei herbstlicher Witterung für die Achtklässler das Sportfest in der Brandbergehalle.

Trotz der Coronaauflagen gelang es in allen Altersklassen – den Klassenstufen fünf bis zehn – das Sportfest nacheinander zu absolvieren. Lediglich der Staffellauf musste den Beschränkungen weichen und die einzelnen Jahrgänge blieben weitestgehend unter sich.

Messen konnten sich die Schüler und Schülerinnen in drei Disziplinen – Kugelstoßen oder Indiacaweitwurf, Sprint und Weitsprung.

Ob dabei neue Schulrekorde entstanden, zeigt sich nach den Ferien und der weiteren Auswertung der Ergebnisse. Die besten Drei in den jeweiligen Disziplinen werden natürlich mit einer entsprechenden Urkunde ausgezeichnet.

Ein großes Dankschön gilt es an dieser Stelle den Helfern in der Halle, der Jahrgangsstufe elf und den Lehrern vor Ort auszusprechen. Ohne eure Hilfe hätte der Sporttag nicht so effizient und reibungslos von Statten gehen können. Zum Abschluss des Tages, gegen 15:30 Uhr, strahlte somit nicht nur die Sonne, es strahlten auch die Sportlehrer und Sportlehrerinnen.

T. Mü. 19.10.20