Logo IGS

EIN EHEMALIGER SCHüLER DER POS WEINECK, ...

... der Christian-Thomasius-Schule und des Christan-Thomasius-Gymnsiums berichtet 

Durch die turbulenten Wendeereignisse war es möglich, dass ein Schüler, an ein und der gleichen Schule bleibend, drei unterschiedliche Schulnamen auf seinen Zeugnissen stehen hatte. Tino Neubauer, der von 1987 bis 1993 in unserem Schulhaus beschult wurde, ist ein solcher "Fall". Dankenswerter Weise bot er dem historischen Schularchiv einige Materialien aus seiner Schulzeit (und der Schulzeit seines Bruder, der ebenfalls hier Schüler war) an, die auch zum Teil während des "großen Reinemachens" in und kurz nach der Wende "in die Tonne" wanderten, weil plötzlich wertlos geworden. Die Beschäftigung mit der langen Geschichte unseres Hauses machte uns schon früher auf diesen Fakt aufmerksam: jede wesentliche politische Änderung des Systems führt zu einer totalen Umbewertung all dessen, dass gesammelt, archiviert oder aufgehängt wurde. Leider wurden in solchen Zeiten auch für spätere Recherchen wichtige Materialien weggeworfen oder schlichtweg durch den einen oder anderen "mitgenommen". Zum Glück gab es immer Menschen, wie Tino Neubauer, die noch das eine oder andere vor der endgültigen Entsorgung bewahrt haben und es später, nachdem die Sicht auch auf ehemalige Schulmaterialien etwas nüchterner geworden ist und zumindest ihr historischer Wert anerkannt wird, an den Ort des Geschehens zurückbrachten. Wir bedanken uns deshalb bei Herrn Neubauer, der wie eh und je mit seinem Bruder nicht weit von der Schule weg wohnt und dessen Geschäft im Hause bis heute auch von unseren Schülern und Lehrern gern frequentiert wird.

Neben Schulbüchern und Heftern, "Agit-Prop-Material" aus DDR-Zeiten, Bilderserien, Dias, Pionierkäppis und -Halstüchern ist wohl das eigenartigste (eigentlich traurigste) Exponat eine Kinder-Gasmaske aus DDR-Produktion. Vermutlich mussten Schulen eine gewisse Anzahl auf Vorrat für den "Ernstfall" bereit halten bzw. wurden diese in der "Zivilverteidigung" zu Ausbildungszwecken genutzt. Herr Neubauer stellte uns auch Kopien von Klassenfotos zur Verfügung, die in der Schule aufgenommen wurden. Interessant dabei ist, dass unsere Vorgängerschule in dem Gebäude zu der von ihr organisierten Jubiläumsfeier "125 Jahre Stadtgymnasium" auch die Klassenfotos mit einem goldfarbigen Aufdruck "125 Jahre Christian-Thomasius-Gymnasium Halle 1993" drucken ließ. Wir wissen, dass für die Schule selbst 5 Jahre später das Ende eingeläutet wurde (mangels Schülern). Für uns als IGSler können wir in Anspruch nehmen, den Staffelstab übernommen zu haben, die Schulgeschichte mit dem alten Stadtgymnasium beginnend bis zur IGS zu erforschen und aufzuarbeiten.   
Eine Auflistung der uns übergebenen Materialien findet man in der Archivdatei.    

 

[Bk 18-04-14; Fotos Bk (Veröffentlichung der Fotos mit freundlicher Genehmigung von Tino Neubauer]
schulgeschichte(at)igs-halle.de 

Herr Neubauer im Vestibül 

... im ehemaligen Klassenraum 

... an der Schauvitrine mit Materialien aus dem historischen Schularchiv 

Grundschulklasse der POS Weineck am Eingang Nebengebäude (links) - leider ist die Beschriftung der Tafel nicht mehr erkennbar

Aufdruck auf den Klassenfotos vom CTG 1993 "125 Jahre Christian-Thomasius-Gymnasium Halle 1993"